Blutgletscher

Blutgletscher

Blutgletscher

Bildgestaltung: Moritz Schultheiß

Janek (Gerhard Liebmann) arbeitet als Techniker gemeinsam mit einem Team aus Wissenschaftlern in einer Klimaforschungsstation in den Alpen. Doch der Forschungsalltag wird von einer ungewöhnlichen Entdeckung unterbrochen. Die Wissenschaftler geraten ins Staunen, als bei einem nahegelegenen schmelzenden Gletscher eine mysteriöse rote Flüssigkeit austritt. Schnell entdeckt das Team, dass dieser besondere Fund ungeahnte genetische Auswirkungen auf die örtliche Tierwelt zu haben scheint. Das Gletscherblut stellt sich als Hort gefährlicher Mikroorganismen heraus, die bei Lebewesen fürchterliche Mutationen verursachen. Plötzlich sieht sich Janek umgeben von einer Fülle genmanipulierter Monstrositäten und muss sich und sein Team gegen die Ungeheuer verteidigen…

Quelle: https://www.filmstarts.de/kritiken/211617.html
Quelle: https://www.filmstarts.de/kritiken/211617.html

AT· 2013 · Laufzeit 96 Minuten · FSK 16 · Horrorfilm · Kinostart 06.02.2014

Drehbuch: Benjamin Hessler, Marvin Kren
Regie: Marvin Kren
Bildgestaltung: Moritz Schultheiß
Produktion: Allegro Film
Verleih: Luna Filmverleih

"[acf

cinema.de

BLUTGLETSCHER

In den Alpen spielt die Natur verrückt und das Getier mutiert zu abstrusen Monstren.
In den Alpen spielt die Natur verrückt…

…und das Getier mutiert zu abstrusen Monstren. Der Schauplatz der Forschungsstation im Eis und die schleimig-blutigen Creature- Effekte erinnern an John Carpenters „The Thing“. Mit Humor und im inszenatorischen Detail macht der 33-Jährige Wiener Marvin Kren – wie schon beim Zombie-Debüt „Rammbock“ – die vertrauten Versatzstücke dann aber doch zu seiner eigenen Sache.

vice.de

Das /slash Programm 2013 ist der Wahnsinn!

Wir sezieren die feine Filmreihe des besten Genre-Kino-Festivals der Stadt. Freut euch auf Highlights von Marylin Manson, Cronenberg Junior, Rob Zombie bis zu Jesse von Gilmore Girls.

Dieser offensichtlich stark von Alien und The Thing geprägte Psycho-Terror direkt aus Österreich—mit AMA-Gütesiegel—ist nichts anderes als gelungen. Blutgletscher von Marvin Kren eröffnet das /slash Festival und legt mit eindrucksvollen Szenenbild mitten aus der alpinen Einöde einiges vor. Antiheld Janek (Gerhard Liebmann) hat es nicht leicht: Sein Hund ist schwanger mit Mutanten, die Glaziologen-Kollegen finden seinen Alkoholismus ziemlich scheiße und dann kommt auch noch die Ex, die ihn ruiniert hat, zurück auf SEINEN Gletscher. Ich bin voll begeistert, glaube jetzt an Steinbock-Assel-Fuchs-Adler-Hybriden und das mit Überzeugung.

filmdienst.de

Blutgletscher

Horrorfilm | Österreich 2013 | 98 Minuten

Regie: Marvin Kren

Wissenschaftler stoßen im blutroten Schmelzwasser eines Alpengletschers auf mysteriöse Mikroorganismen, die die örtliche Tierwelt in mordlustige Zwitter verwandeln. Plötzlich sehen sich die Männer und der Begleittross einer Ministerin einer Fülle mutierter Monster gegenüber. Ein deutschsprachiger Tierhorrorfilm, der sich mal spannend, mal bluttriefend an einer souveränen Wiederbelebung des „Creature Horror“ im Stil der 1980er-Jahre abarbeitet. Die Inszenierung setzt dabei auf das fast vergessene Handwerk plastischer Spezialeffekte, um die Konfrontation einer von inneren Spannungen zerrissenen Gruppe mit dem Andersartigen zu inszenieren.