Kammerflimmern

Kammerflimmern

Kammerflimmern

Regie & Drehbuch: Hendrik Hölzemann

Crash ist gerade mal sieben, als seine Eltern bei einem schweren Autounfall ums Leben kommen – ein Ereignis, das er niemals richtig verkraftet hat. Heute arbeitet er als Rettungssanitäter und versucht vergebens, eine Vergangenheit wieder gutzumachen, die er nicht mehr ändern kann. Jeden Tag aufs Neue sind Crash und seine Kollegen Fido und Richie mit Leid, Kummer, Krankheit, Sucht und Tod konfrontiert. Um diese massive Belastung durchzustehen, hat jeder seine eigenen Abwehrmethoden entwickelt: Für Fido ist schon lange nichts mehr heilig, er weigert sich, die Notsituationen als solche anzuerkennen: Eigentlich ist doch niemand krank und eigentlich doch jeder selber schuld. Richie verbringt seine Freizeit mit Feiern. Er will sich den Spaß am Leben partout nicht nehmen lassen und hilft dafür auch gern mal mit Drogen nach. Nur Crash scheint sich gegen die schrecklichen Eindrücke, die täglich auf ihn einprasseln, nicht schützen zu können: Getrieben von dem verzweifelten Wunsch, niemanden aufzugeben und jeden retten zu wollen, verkraftet Crash seine Hilflosigkeit angesichts Tod und Leid nur schlecht. Als er bei einem Notfalleinsatz auf die hochschwangere November trifft, sieht er sich mit der Frau konfrontiert, die er seit Jahren in seinen Traumwelten trifft, in die Crash immer wieder abgleitet. Die Begegnung mit der jungen Frau wirft nicht nur seine Realität, sondern auch seine Träume durcheinander. Dann kommt der Tag, an dem sich alles wiederholt und Crash zum ersten Mal seit dem Autounfall als Siebenjähriger erneut vor der Entscheidung steht, ob er leben oder sterben will.
Quelle: https://m.moviepilot.de/movies/kammerflimmern/synopsis

DE · 2004 · Laufzeit 101 Minuten · FSK 12 · Drama · Kinostart 03.02.2005

Drehbuch: Hendrik Hölzemann
Regie: Hendrik Hölzemann
Produktion: Bavaria Film
Koproduktion: Constantin Film, BR und arte
Verleih: Constantin Film
Weltvertrieb: Bavaria Film International

"[acf

Preise

Auswahl

Prädikat: wertvoll

Förderpreis der DEFA-Stiftung • Beste Hauptdarstellerin
Bester Newcomer

Bayrischer Filmpreis Verleihpreis

Mine Xplorezone Award

Flanders International Film Festival Gent Publikumspreis

FilmZ/Mainz Best Screenplay

26th Durban International Filmfestival Audienceé Choice Award

2005 Taipei Int. Filmfestival