Sven Taddicken

AUTOR REGISSEUR

Sven Taddicken, 1974 in Hamburg geboren, beginnt 1996 mit dem Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg. Zu diesem Zeitpunkt hat er bereits mehrere Kurzfilme und zwei Spielfilme erdacht und realisiert. 1999 wird sein Hochschulfilm SCHÄFCHEN ZÄHLEN für den Studenten-Oscar nominiert. 2000 erhält Sven Taddicken das Caligari-Stipendium. Der Spielfilm MEIN BRUDER DER VAMPIR (2002) wird mehrfach auf internationalen Festivals ausgezeichnet (u.a. Brooklyn, Rotterdam, London).

Taddickens Film EMMAS GLÜCK (2006) erhält zahlreiche internationale Preise, zuletzt in New York und Sevilla. 2009 läuft seine Piratenkomödie 12 METER OHNE KOPF in den Kinos, die "wahre Geschichte der Nordseeräuber Klaus Störtebeker und Gödeke Michels".

Mit DAS SCHÖNSTE PAAR widmet sich Taddicken (wieder) erfolgreich der Entwicklung eigener Geschichten, sein Drehbuch wird durch das BKM gefördert. Sein Film GLEISSENDES GLÜCK (nach dem Roman ORIGINAL BLISS von A.L. Kennedy) läuft 2016 auf dem Karlovy Vary International Filmfest im Wettbewerb und gewinnt den award of international film critics (FIPRESCI ) 2016 sowie den Europa Cinemas Label award in der Kategorie Best European Film 2016.

 


DAS SCHÖNSTE PAAR

2016 • Kinofilm in Entwicklung

Buch & Regie: Sven Taddicken

Bildgestaltung: Daniela Knapp

Produktion: One Two Films


GLEISSENDES GLÜCK

2015 • Kinofilm • Kinostart: 20.10.2016

Buch: Sven Taddicken, Stefanie Veith, Hendrik Hölzemann nach dem Roman "Original Bliss" von A.L. Kennedy

Regie: Sven Taddicken

Bildgestaltung: Daniela Knapp

Produktion: Frisbeefilms

Verleih: Wild Bunch


VEVE

2013 • Kinofilm

Supervising Director: Sven Taddicken

Regie: Simon Mukali

Produktion: One Fine Day Films in Koproduktion mit Ginger Ink


ZWÖLF METER OHNE KOPF

2009 • Kinofilm • Kinostart: 10.12.2009

Buch: Matthias Pacht

Regie: Sven Taddicken

Bildgestaltung: Daniela Knapp

Produktion: WÜSTE Fim in Koproduktion mit Warner Bros. Entertainment und Magnolia Filmproduktion

Verleih: Warner Bros. Entertainment

Weltvertrieb: The Match Factory

Prädikat: wertvoll


BRAAMS - KEIN MORD OHNE LEICHE

2008 • TV-Film • Auftakt zu TV-Reihe

Buch: Matthias Popp

Regie: Sven Taddicken

Produktion: Polyphon Hamburg für ZDF


EMMAS GLÜCK

2006 • Kinofilm • Kinostart: 12.08.2006

Buch: Ruth Toma nach dem gleichnamigen Roman von Claudia Schreiber

Regie: Sven Taddicken

Produktion: Wüste Film West und WÜSTE Filmproduktion in Koproduktion mit SWR

Verleih: Pandora Film


1. MAI - DAS ENDE VOM LIED

2006 • Kino-Episodenfilm • Kinostart: 30.04.2008

Buch: Michael Proehl

Regie: Sven Taddicken

Produktion: Frisbeefilms und Jetfilm in Koproduktion mit HR und arte

Verleih: Delphi Filmverleih


EINFACH SO BLEIBEN (STAY LIKE THIS)

2002 • Kurzfilm (Abschlussfilm) • 15 Min., 35mm, s/w

Buch, Regie, Schnitt: Sven Taddicken

Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg


MEIN BRUDER DER VAMPIR

2001 • Kinofilm • DVD (incl. Director´s Cut) erschienen Februar 2011 bei Kinowelt/Arthaus

Buch: Matthias Pacht

Regie: Sven Taddicken

Bildgestaltung: Daniela Knapp

Produktion: Gambit Film und Fernsehproduktion Koproduktion mit TeamWorxX Television & Film, SWR & BR


WERBUNG DAIMLER-CHRYSLER

2001 • 2 Spots für Automesse Paris • 2 x 40 Sek.

Regie: Sven Taddicken

Produktion: Totems Communication


SCHÄFCHEN ZÄHLEN

1999 • Kurzfilm • 25 Min., 35mm, Farbe

Buch: Matthias Pacht und Sven Taddicken

Regie & Schnitt: Sven Taddicken

Bildgestaltung: Daniela Knapp

Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg


EL CORDOBES

1998 • Kurzfilm • 15 Min., 35mm, Farbe

Buch, Regie & Schnitt: Sven Taddicken

Bildgestaltung: Daniela Knapp

Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg


FISCH!

1997 • Kurzfilm • 7 MIn., 16mm, s/w

Idee & Realisation: Sven Taddicken