Wir freuen uns mit Max Zähle, dass seine Regiearbeit beim Tatort Limbus so begeistert hat!

“Mit 12,94 Mio. Zuschauern (MA: 34,9 Prozent) hat der “Tatort: Limbus” (…) den besten Wert der ARD-Krimireihe in diesem Jahr erzielt. Für das von Axel Prahl und Jan Josef Liefers gespielte Münsteraner Team war dies die größte Reichweite seit dem “Tatort: Spieglein, Spieglein”, der im März 2019 deutlich über der 13-Mio.-Zuschauer-Marke gelegen hatte. (…)

Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war der ARD-“Tatort” (…) mit einem Marktanteil von 21,8 Prozent die klare Nummer eins gewesen.” (Quelle: mediabiz.de)

 

KRITIKEN

 

DIE ZEIT

“Auffällig ist, wie viel Zeit sich Limbus nehmen kann, wie wenig der Film tun muss, um aufregend zu bleiben, weil seine einmal etablierte Anlage so originell wie einfach ist. (…) Mit anderen Worten: Limbus ist die beste Münsteraner Tatort-Folge überhaupt.”

(Quelle: https://www.zeit.de/kultur/film/2020-11/tatort-muenster-limbus-obduktionsbericht/seite-2)

SPIEGEL

“Von solchen wahnwitzigen Szenen gibt es einige in “Limbus”. Der Krimi ist ebenso reich an Twists wie an Tragikomik. Aber keine Angst, bei diesem menschenfreundlichen Rührstück wird niemand überfordert. Regisseur Max Zähle, der zuvor das hoch melodische Trennungsdrama “Bist du glücklich?” inszeniert hat, findet einen guten, gediegenen Rhythmus für dieses Ineinander aus Spannung und Sentiment.

(…)

Besonders wehmütig wird es, als Friederike Kempter als Nadeshda Krusenstern noch einmal auftaucht. Die war eigentlich Anfang des Jahres mit dem Improvisations-“Tatort” vom WDR blutig aus dem Kommissarinnendarstellerindienst ausgeschieden; hier nun begegnet ihr Boerne im Vorraum zur Hölle wieder – wo ihr allerdings vom Sachbearbeiter korrekterweise beschieden wird, dass sie für das Himmelstor vorgesehen ist. Das ist einer der schönsten Abschiede, die man je in der Krimireihe gesehen hat. Der “Tatort” als Tränendrücker, muss auch mal sein.”

(Quelle: https://www.spiegel.de/kultur/tv/tatort-limbus-aus-muenster-nichts-geht-ueber-eine-schoene-nahtoderfahrung-a-12673840-5279-4400-be38-e32dc1922fae)

 

SÜDDEUTSCHE

“Tatsächlich funktioniert die Kombination aus altem Wortwitz und ungewohnt neuem Setting ganz ordentlich – das liegt auch an der Liebe zum Detail.”

(Quelle: https://www.sueddeutsche.de/medien/tatort-ard-muenster-serien-krimi-serien-1.5107377)

 

Wir gratulieren Max und dem gesamten Team zu dieser super Quote!