Rosa Roth – Der Fall des Jochen B.

Rosa Roth – der Fall des Jochen B.

Rosa Roth - Der Fall des Jochen B.

Buch: Eckhard Theophil

Als der Jugendliche Sascha Bremer brutal erschossen in einem Stundenhotel aufgefunden wird, kommt Rosa Roth in eine schwierige Situation: die Ermittlungen ergeben nicht nur, dass er sich bei dem jungen Mann um einen Strichjungen und bei seinem Fundort um ein einschlägig bekanntes Etablissement handelt, es erhärtet sich außerdem ein schwerwiegender Mordverdacht gegen einen Mann, den Rosa seit vielen Jahren kennt. Jochen Barach, mit dem Rosa eine alte Freundschaft verbindet, ist ebenfalls Kripobeamter, allerdings arbeitet er bei der „Sitte“.
Rosa nimmt sich des Falls mit gemischten Gefühlen an. Sie ist felsenfest davon überzeugt, dass Jochen kein Mörder sein kann – zumal der seine Umschuld trotz der erdrückenden Beweislast vehement beteuert – andererseits erkennt sie, dass ihr Freund ihr eine Lüge nach der anderen auftischt, um ein dunkles Geheimnis zu wahren. Der langjährige Ehemann und Vater von zwei erwachsenen Söhnen scheint weit mehr mit dem Erschossenen verbunden gewesen zu sein, als es zunächst den Anschein hatte – und auch wesentlich mehr, als Rosa es für möglich gehalten hätte…
Quelle: https://moovie.de/produktionen/rosa-roth-der-fall-des-jochen-b/

DE • 2008 • TV-Reihe • 95 Min.

Drehbuch: Eckhard Theophil
Regie: Carlo Rola
Produktion: Moovie – the art of entertainment
Sender: ZDF

"[acf

Kritiken

Auswahl

TV TODAY

„..Realitätsnähe ist das große Plus der Krimireihe. Auch dieser neue Fall beleuchtet menschliche Abgründe so präzise, dass es schmerzt. Wegschauen hilft nicht!“