Quelle: Vera Döpcke

Agentin: Gaby Scheld

Quelle: Martin Walz

André Erkau

Autor, Regisseur

Wohnsitz: Bremen
Sprachen: Deutsch, Englisch

André Erkau wird 1968 in Dortmund geboren. Nach einer Schauspielausbildung in Hamburg und einigen Jahren am Theater studiert er an der Kölner Kunsthochschule für Medien Filmregie (2001-2005) und schließt mit Auszeichnung ab. Sein Diplomfilm 37 OHNE ZWIEBELN erhält zahlreiche Auszeichnungen und Preise, u.a. den Preis für den besten Kurzfilm beim Max Ophüls Festival, den Preis der Interfilm-Jury, der Studio Hamburg Nachwuchspreis für das beste Drehbuch und der Pro7-Preis für Beste Regie. Erkaus erster Kinofilm SELBSTGESPRÄCHE erhält im Anschluss direkt den Max-Ophüls-Preis (2008).
Die Kombination aus emotionalen Geschichten und lässigem Humor ist früh zu seinem Markenzeichen geworden. Das zeigt sich eindrucksvoll in den beiden folgenden Kinofilmen ARSCHKALT und DAS LEBEN IST NICHTS FÜR FEIGLINGE nach dem gleichnamigen Roman von Gernot Gricksch, der auch das Drehbuch schrieb.
Mit WINNETOUS SOHN (2015), seinem ersten Kinofilm für Kinder begeistert Erkaus einfühlsame Figurenführung und sein liebevoller Blick auf unkonventionelle Protagonisten auch das ganz junge Publikum. Der Film wird auf dem Warsaw Film Festival 2015 mit dem Publikumspreis sowie mit dem Emil ausgezeichnet.
Im gleichen Jahr inszeniert Erkau den Münsteraner TATORT SCHWANENSEE, der mit 13,69 Millionen Zuschauern nicht nur der erfolgreichste Tatort seit 23 Jahren war, sondern auch die meistgesehene Fernsehsendung 2015.
Danach folgen die Kinofilme HAPPY BURNOUT (2017) und GOTT, DU KANNST EIN ARSCH SEIN (2020), in den Hauptrollen u.a mit Heike Makatsch, Til Schweiger und Jürgen Vogel.

Das Aufbrechen von klassischen Genrebezeichnungen interessiert André Erkau in seiner Arbeit. Inwiefern kann eine Tragödie auch leichte und hoffnungsvolle Momente in sich bergen, und wo versteckt sich das Drama in einer Komödie?
Das Aufspüren und Ausloten dieses Spannungsfelds steht ebenso wie seine ungebrochene Lust der Welt mit Optimismus und Augenzwinkern zu begegnen im Zentrum seiner Arbeit und prägt auch die Inszenierung bei seinen jüngsten Arbeiten (u.a. dem Serien Format SAUBERE SACHE).

Filmographie (Auswahl)

Projekte in Entwicklung

ALLER GUTEN DINGE SIND WIR
Kinofilm
Buch & Regie: André Erkau
Produktion: Riva Filmproduktion

Realisierte Projekte

(Auswahl)

SAUBERE SACHE
2022 – Web-Serie
Buch: Michael Gantenberg
Regie: André Erkau
Produktion: Coin Film GmbH für den WDR
Mehr erfahren…

GOTT, DU KANNST EIN ARSCH SEIN
2020 – Kinofilm
Buch: Katja Kittendorf, Tommy Wosch
Regie: André Erkau
Produktion: UFA Fiction mit RTL
Mehr erfahren…

AUF EINMAL WAR ES LIEBE
2019 • TV-Film
Buch & Regie: André Erkau
Produktion: Wüste Medien GmbH für ARD Degeto
Mehr erfahren…

LOVE IS IN THE AIR
2017 · TV-Film
Drehbuch: Birgit Maiwald
Regie: André Erkau
Produktion: Network Movie Film- und Fernsehproduktion
Mehr erfahren…

HAPPY BURNOUT
2016 • Kinofilm • Kinostart: 27.04.2017
Drehbuch: Gernot Gricksch
Regie: André Erkau
Produktion: Riva Filmproduktion
Mehr erfahren…

TATORT MÜNSTER – SCHWANENSEE
2015 • TV-Reihe
Buch: Thorsten Wettcke, Christoph Silber, André Erkau
Regie: André Erkau
Produktion: Molina Film
Mehr erfahren…

WINNETOUS SOHN
2014 • Kinofilm • Kinostart: 09.04.2015
Drehbuch: Thomas Brinx und Anja Kömmerling
Regie: André Erkau
Produktion: Kinderfilm
Mehr erfahren…

DAS LEBEN IST NICHTS FÜR FEIGLINGE
Kinofilm • Kinostart: 18.04.2013
Drehbuch: Gernot Gricksch nach seinem gleichnamigen Roman
Regie: André Erkau
Produktion: Riva Film
Mehr erfahren…

ARSCHKALT
Kinofilm • Kinostart: 21. Juli 2011
Drehbuch & Regie: André Erkau
Produktion: Wüste Film
Mehr erfahren…

SELBSTGESPRÄCHE
Kinofilm • Kinostart: 31. Juli 2008
Drehbuch & Regie: André Erkau
Produktion: Geissendörfer Film & Fernsehproduktion
Mehr erfahren…

News

Videos

Preise

(Auswahl)

WINNETOUS SOHN

Warsaw Film Festival • Publikumspreis 2015 Kategorie Bester Kinderfilm
Video Champion Awards • Nominierung in der Kategorie „Family Entertainment National“
Emil 2016 • Bester Kinofilm

SELBSTGESPRÄCHE
Max-Ophüls-Festival Saarbrücken • Ophüls-Preis Bester Film
Max-Ophüls-Preis Saarbrücken • Beste

DAS LEBEN IST NICHTS FÜR FEIGLINGE

Jupiter Award • Beste männliche Hauptrolle
Jupiter Nominierung • Bester FilmJupiter Nominierung • Beste weibliche Hauptrolle
Deutscher Filmpreis • Beste weibliche Nebenrolle
Deutscher Schauspielerpreis • Beste weibliche Nebenrolle

37 OHNE ZWIEBELN
Max-Ophüls-Preis • Bester Kurzfilm • Preis der Interfilm-Jury Max-Ophüls-Preis
Studio-Hamburg Nachwuchs-Preis • 3 Nominierungen:
Bester Kurzfilm, Beste Regie, Bestes Drehbuch
1. Preis Shorts Shots Berlin
1. Preis Shortfilm Slam Hamburg
2. Preis Blindspot
Soester Kurzfilmpreis
Hanse Short Publikumspreis
2. Kölner KHM-Kurzfilmnacht • Publikumspreis
35. Festival der Nationen • Best Male Actor
Internationales Kurzfilmfest Mechernich • Kurzfilmpreis und Publikumspreis
Verdener Kurzfilmfest • Publikumspreis
Filmfestival Contravision • 1. Preis
Halbbilder • 2. Preis
Internationales Filmfest Eberswalde • Jury-Sonderpreis