DREHSTART: GOTT, DU KANNST EIN ARSCH SEIN

DREHSTART: GOTT, DU KANNST EIN ARSCH SEIN

„Dreharbeiten zu „Gott, du kannst ein Arsch sein“ gestartet

Es geht los! Am 8. August sind in Nordrhein-Westfalen die Dreharbeiten zum hochkarätig besetzten Kinofilm „Gott, du kannst ein Arsch sein“ gestartet. Er wird von „UFA Fiction“ produziert und ist die erste Kinoproduktion, bei der RTL maßgeblich und in enger Zusammenarbeit von Anfang an involviert ist. Und die schauspielerische Besetzung kann sich durchaus sehen lassen!

„Es wurden große Ausnahmetalente gefunden“

Der emotionale Film ist mit Heike Makatsch („Das Pubertier“), Til Schweiger („Honig im Kopf“), Jürgen Vogel („Das wichtigste im Leben“), Benno Fürmann („Babylon Berlin“), Jasmin Gerat („Kokowääh“), Dietmar Bär („Tatort“), Inka Friedrich („Sommer vorm Balkon“) sowie Max Hubacher („Der Hauptmann“) und der jungen Sinje Irslinger („Der Lehrer“) in ihrer ersten Kinohauptrolle prominent besetzt.

„Es wurden große Ausnahmetalente gefunden und wir sind gespannt auf die Umsetzung dieses berührenden und lebensfrohen Drehbuchs“, so Executive Producer, Philipp Steffen

Kinofilm mit großen Gefühlen

Inspiriert von einer wahren Begebenheit feiert der Film das Leben und erzählt von einer zutiefst bewegenden, tragikomischen Reise. „Gott, du kannst ein Arsch sein“ ist inspiriert vom gleichnamigen Buch mit der wahren Geschichte von Stefanie Pape, aufgeschrieben von Frank Pape.

Produzent ist übrigens Tommy Wosch („Beck is back!“), der gemeinsam mit Katja Kittendorf auch das Drehbuch verfasst hat.

Exklusiv bei RTL und TVNOW

​Die Dreharbeiten finden bis Oktober in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Frankreich statt. Der Kinostart ist für Herbst 2020 vorgesehen.

Der Film wird, nachdem er auf die Kinoleinwand kommt, exklusiv bei RTL und TVNOW zu sehen sein.“

(Quelle: rtl.de)

 

Wir wünschen André und seinem Team einen fantastischen Dreh!