ZDF-Premiere von „Sarah Kohr – Stiller Tod“ (Regie: Christian Theede) dominiert die Montagsprimetime mit einer Reichweite von 5,86 Millionen Zuschauern!

 

Am Montag, den 27.09.21 lief „Sarah Kohr – Stiller Tod” von unserem la genti Christian Theede.

 

Worum geht’s?

“Unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen wird in einer abgeriegelten Fabrik an der Vernichtung tödlicher Substanzen gearbeitet. Dann wird der leitende Chemiker Dr. Diestel entführt.” (Quelle: ZDF)

 

Oliver Jungen beschreibt in dem Artikel „Was hier tickt, ist keine Uhr“ in der Frankfurter Allgemeine Christan Theedes Regiearbeit: „Die andere Hälfte ist die punktgenaue, temporeiche Inszenierung, die Regisseur Christian Theede bestens gelungen ist. Auch Theede ist nicht neu an Bord. Dass er Showdowns beherrscht, hat er mit der Episode „Das verschwundene Mädchen“ gezeigt. „Igendwas stimmt hier nicht“: Was Sarah messerscharf analysiert, kann als Motto des Films gelten, das narrativ wie ästhetisch lustvoll umgesetzt wird.“ (Quelle: Faz, 27.09.2021)

 

Und auch wir können dieses Lob einfach weitergeben und freuen uns, dass man die Folge in der ZDF-Mediathek sehen kann!

 

(Bildquelle: ZDF)