Kategorien
Max Zähle

DEUTSCHER FERNSEHPREIS 2020 FÜR MAX ZÄHLE!

Der Fernsehfilm BIST DU GLÜCKLICH von Max Zähle gewinnt den Deutschen Fernsehpreis 2020 in der Kategorie Bester Fernsehfilm!

“Die große TV-Gala des Deutschen Fernsehpreises ist wegen des Coronavirus abgesagt worden. Stattdessen wurden die Gewinnerinnen und Gewinner am Mittwochvormittag online bekannt gegeben. In insgesamt 29 Kategorien hat die Fachjury Produktionen und Menschen ausgezeichnet, die zwischen Januar 2019 und April 2020 einen besonderen Beitrag zum deutschen Fernsehen geleistet haben.”
(Quelle: dwdl.de – Timo Niemeier)

 

Wir gratulieren Max und dem gesamten Team von ganzem Herzen!

Kategorien
Max Zähle

“BIST DU GLÜCKLICH” NOMINIERUNG DEUTSCHER FERNSEHPREIS 2020!

Wir freuen uns riesig über die zwei Nominierungen von Max Zähles BIST DU GLÜCKLICH für den Deutschen Fernsehpreis 2020:

  • Bester Fernsehfilm
  • Beste Schauspielerin (Laura Tonke)

 

Köln, 4. Juni 2020. Mit ihrer Nominierung würdigt die Jury unter dem Vorsitz von Wolf Bauer die herausragenden TV-Programme, journalistischen und künstlerischen Bestleistungen in Produktionen, die zwischen Januar 2019 und April 2020 ausgestrahlt worden sind. Der verlängerte Zeitraum der Begutachtung hatte sich ergeben, weil sich der Deutsche Fernsehpreis im Juni 2020 wieder mit einer großen Live-Show bei RTL ans große TV-Publikum wenden wollte.

„Corona-bedingt mussten die Stifter den großen Auftakt leider auf das nächste Jahr verschieben“, so Wolf Bauer. „Gleichwohl hatten sie die Jury gebeten, ihre Arbeit fortzusetzen, denn eineinhalb Jahre ambitioniertes Fernsehschaffen verdienen auch ohne Live-Show eine ernsthafte Anerkennung. Und das umso mehr, als sich im Beobachtungszeitraum Außergewöhnliches ereignet hat: Die umfassende, verlässliche und journalistisch glänzend aufbereitete Berichterstattung über die Corona-Pandemie hat durch wachsende Reichweite und Nutzungsdauer auch bei jungen Zielgruppen bewiesen, dass das lineare Fernsehen für die Mehrheit der Deutschen immer noch das relevanteste Fenster zur Welt ist. Zudem haben auch die neuen Wettbewerber – die Streaming-Plattformen – Visionen und künstlerische Ambitionen der Macherinnen und Macher in allen Genres noch einmal beflügelt. So können wir für den Beobachtungszeitraum konstatieren, dass das Programm der klassischen Sender, ihrer Mediatheken und der Streaming-Anbieter insgesamt so vielfältig und umfangreich ist wie nie zuvor:

In der Fiktion hat die Jury in jeder Hinsicht überzeugende Fernsehfilme, Mehrteiler und Serien mit starken Einzelleistungen gesehen. Nach dem Boom der Drama-Serien zeigt sich das deutsche Fernsehen in diesem Jahr mit einer großen Bandbreite von Comedy-Serien. Gerade in der Fiktion spielt die zunehmende Relevanz neuer Anbieter eine maßgebliche Rolle, ein wichtiger Schritt, dass auch Programme von Streamingdiensten ihren Platz beim Deutschen Fernsehpreis finden.

In der Unterhaltung war das TV-Jahr von bemerkenswerten Erfolgen für Live-Shows geprägt, die das Publikum auch während der Corona-Pandemie überzeugten. Neben etablierten Formaten auf konstant hohem produktionellen Niveau finden sich in der erstmals vergebenen Kategorie ‚Beste Unterhaltung Reality‘ auch frische Ideen, die neue Vielfalt und Diversität auf den Bildschirm bringen.

Besonders wichtig in diesem zuletzt durch die Corona-Pandemie geprägten Jahrgang: die verlässliche Information und glaubwürdige Berichterstattung in allen Systemen verbunden mit einordnenden Interviews in Nachrichten und Talkformaten. Eine große thematische Bandbreite von aktuellen und historischen Themen prägten einmal mehr die Dokumentation und Reportagen, unterhaltsame Aufklärung boten die Formate im Infotainment. Und im Sport waren im Beobachtungszeitraum neue Sportarten in innovativen Aufbereitungen zu bemerken.“”

(Quelle: deutscher-fernsehpreis.de)

 

Wir gratulieren Max, Laura Tonke und dem gesamten Team und drücken fest die Daumen!

Kategorien
Arne Ahrens Jan Berger Kai Hafemeister Mark Monheim Max Zähle Thorsten Wettcke

GRIMME PREIS NOMINIERUNGEN: “BIST DU GLÜCKLICH?”, “SKYLINES” UND “WIR SIND DIE WELLE”

Wir freuen uns bekannt zu geben, dass folgende Projekte für den Grimme Preis 2020 nominiert sind:

 

WIR SIND DIE WELLE (Regie: Mark Monheim, Anca Miruna Lăzărescu; Buch: Jan Berger (Headautor), Christine Heinlein, Ipek Zübert, Kai Hafemeister, Thorsten Wettcke) in der Kategorie Kinder & Jugend.

SKYLINES (Buch: Dennis Schanz (Showrunner), Arne Ahrens, Oliver Karan, Ole Lohmann, Kim Zimmermann) Spezialpreis für den Umgang mit Musik.

BIST DU GLÜCKLICH? (Regie: Max Zähle) in der Kategorie Fiktion.

 

Die Preisträgerinnen und Preisträger des 56. Grimme-Preises 2020 werden am 3. März bekanntgegeben.

Wir drücken Jan, Kai, Thorsten, Arne und Max und ihren Teams fest die Daumen!

Kategorien
Max Zähle

“BIST DU GLÜCKLICH?” FÜR DEN 3SAT ZUSCHAUERPREIS NOMINIERT

Dieser Tage heißt es Daumen drücken, denn Max Zähles Streifen BIST DU GLÜCKLICH? ist für den 3Sat Zuschauerpreis nominiert!

Zuschauer können durchgehend vom 23. November, 20.00 Uhr, bis zum 29. November, 14.00 Uhr, unter www.3sat.de oder der Nummer 0137 4141 – 07 für das Beziehungsdrama abstimmen.

Auf die Gewinner warten

  • 2 x 2 Tickets für die Verleihung des Grimme-Preises am 27. März 2020 in Marl, inkl. Anreise und einer Übernachtung für 2 Personen
  • 2 Tickets für das Filmfest München, inkl. Anreise und eine Übernachtung für zwei Personen
  • 6 x Jahresabonnement von “TV Spielfilm”

Wir wünschen Max und seinem Team viel Glück!

 

Kategorien
Max Zähle

DREHSTART: TATORT MÜNSTER – LIMBUS

Am Donnerstag (14.11.2019) haben die Dreharbeiten für den neuen münsteraner TATORT – LIMBUS unter der Regie von Max Zähle begonnen.

Wir wünschen Max und seinem Team einen fantastischen Dreh!

Kategorien
Max Zähle

‘BIST DU GLÜCKLICH’ IM WETTBEWERB!

Wir freuen uns sehr, dass der Fernsehfilm BIST DU GLÜCKLICH von Max Zähle auf dem diesjährigen FernsehfilmFestival Badan Baden im Wettbewerb laufen wird!

Wir drücken Max und dem gesamten Team kräftig die Daumen!

Kategorien
Max Zähle

NDR Förderpreis “Albatross” geht “Raju” von Max Zähle

“Der mit 7500 Euro dotierte NDR Förderpreis “Albatross” für das beste Fernsehserien-Konzept geht in diesem Jahr an das deutsche Projekt “Raju”. Autoren sind Max Zähle und Stefan Gieren von der Produktionsfirma “StoryBay”. Die Serie basiert auf dem Kurzfilm “Raju”, für den Regisseur Max Zähle und Produzent Stefan Gieren 2011 mit einem Studenten-Oscar in Bronze ausgezeichnet wurden. 2012 war “Raju” für den Kurzfilm-Oscar nominiert. Koproduzent ist Tobias Rosen von Warner Bros., der bereits den Oscar-nominierten Kurzfilm “Watu Wote” und den “Lola”-Gewinner “Rocca verändert die Welt” produziert hat.

Die sechsteilige Miniserie “Raju” erzählt eine anrührende und erschütternde Geschichte über eine misslungene Adoption: Ein deutsches Paar reist nach Kalkutta, um ein indisches Waisenkind zu adoptieren. Als das Kind verschwindet, befindet sich das Paar plötzlich im Strudel des illegalen Kinderhandels.

In der Jury-Begründung heißt es: “‘Raju’ stellt die oft diskutierte Frage ‘Wie weit würdest Du für ein eigenes Kind gehen?’ und greift damit erfolgreich die grundlegendere Frage danach auf, wessen moralische Richtschnur hier angelegt werden kann. – Kann eine Gesellschaft der anderen diktieren, was richtig und was falsch ist? Wenn eine Geschichte ein Bewusstsein für gesellschaftliche Missstände schaffen und zu deren Änderung beitragen kann, hat ‘Raju’ eine gute Chance, dies auf dramatische und überzeugende Art und Weise zu tun.”

Der “Albatross” wurde am 19. Juni im Rahmen des “Series Lab Hamburg” vergeben.

Mitglieder der “Albatross”-Jury waren die Schauspielerin Franziska Weisz (Bundespolizei-Kommissarin Julia Grosz im NDR “Tatort” aus Norddeutschland), die britische Drehbuch-Expertin Claire Armspach (Head of Drama Development bei STV Productions) sowie Christian Granderath, Leiter der NDR Abteilung Film, Familie und Serie.

2017 gewann das belgisch-deutsche Projekt “GR5” den NDR Förderpreis. Die Serie befindet sich aktuell in der Produktion. Produzenten sind: Serge Bierset (Zodiak Belgium, Lint bei Antwerpen) und Dorothe Beinemeier (Red Balloon Film, Hamburg). Partner sind die Sender VRT und ZDFneo.

Beim “Series Lab Hamburg” treffen sich Produzenten von Fernsehserien aus ganz Europa mit Produzenten aus Hamburg und können Projekte für europäische Koproduktionen, die sie gerade entwickeln, internationalen Geldgebern vorstellen, darunter Filmfonds, Weltvertriebe und Sender wie der NDR vorstellen. Das Treffen ist eine Kooperation zwischen dem Creative Europe Desk Hamburg, der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein und der Letterbox Filmproduktion”
(Quelle: presseportal.de)

 

Herzlichen Glückwunsch, Max!

 

Quelle: Catrin-Anja Eichinger

Foto: Catrin-Anja Eichinger

Kategorien
Max Zähle

“BIST DU GLÜCKLICH” BESTER FERNSEHFILM!

BIST DU GLÜCKLICH von Max Zähle wird als Bester Fernsehfilm bei den 40.Biberachern Filmfestspielen ausgezeichnet. Der Film eröffnete das diesjährige Festival.

 

Wir gratulieren Max und dem gesamten Team von ganzem Herzen!

Kategorien
Max Zähle

MAX ZÄHLE ERÖFFNET 40.BIBERACHER FILMFESTSPIELE

BIST DU GLÜCKLICH von Max Zähle wird am Dienstag, 30.10.um 19.30 Uhr in der Biberacher Stadthalle die 40.Biberacher Filmfestspiele ( 30.10.bis 4.11.2018 ) eröffnen.

Der Film wird in der Kategorie „Bester Fernsehfilm“ im Wettbewerb laufen.

 

Die Screening-Termine folgen noch.

 

Wir drücken Max und dem gesamten Team die Daumen!

Kategorien
Felix Wiedemann Max Zähle Sven Taddicken Thorsten M. Schmidt

LA GENTE AUF DEM FILMFEST HAMBURG 2018

Die Scewballkomödie SCHEIDUNG FÜR ANFÄNGER von Thorsten M. Schmidt läuft auf dem Filmfest Hamburg 2018 in der Sektion »TELEVISIONEN – Fernsehen mit Format«. Für die Bildgestaltung zeichnet Felix Wiedemann verantwortlich.

In derselben Sektion wird auch Max Zähle mit seinem Film BIST DU GLÜCKLICH ins Rennen um den diesjährigen Hamburger Produzentenpreis “Deutsche Fernsehproduktion” gehen.

 

“»Unsere neu benannte Sektion steht für eine Vision des Fernsehens, das über die klassischen Kriminalerzählungen und Ermittlerkrimis hinausgeht und adäquate Ausdrucksformen für eine komplexer gewordene Wirklichkeit und sich wandelnde Sehgewohnheiten findet. Diese Offenheit und Vielfalt möchten wir zeigen – mit Serien- und Webformaten und einer großen Bandbreite unterschiedlicher Milieus, Themen und Genres«, sagt Sektionsleiter Friedemann Beyer.” (Quelle: filmfesthamburg.de)

 

Wir drücken Thorsten, Felix und Max die Daumen!!

 

 

DAS SCHÖNSTE PAAR von Sven Taddicken läuft ebenfalls auf dem Hamburger Filmfest! Er ist nominiert für den Hamburger Produzentenpreis für deutsche Kinoproduktionen  sowie  für den Art Cinema Award!

 

Herzlichen Glückwunsch Sven!

 

SCREENINGS:

Scheidung für Anfänger: So, 30.09.18 – 19:00 – Cinemaxx 3

Bist Du glücklich: Mo, 01.10.18 – 21:30 – Cinemaxx 3

Das schönste Paar: Sa, 29.09.18 – 21:30 – Passage 1

La Gente wünscht allen ein schönes Hamburger Filmfest!