Kategorien
Allgemein Randa Chahoud

ERSTAUSSTRAHLUNG: DEUTSCHLAND 89

Am 25.09.2020 startet die Ausstrahlung von DEUTSCHLAND 89 auf Amazon Prime! Geimsam mit Soleen Yusef führte Randa Chahoud die Regie.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Bingen.

 

TRAILER

Kategorien
Hüseyin Tabak

DEUTSCHER SCHAUSPIELERPREIS FÜR ALINA SERBAN

Alina Serban gewinnt den Deutschen Schauspielerpreis 2020 in der Kategorie Beste Weibliche Hauptrolle für ihre Performance in GIPSY QUEEN von Hüseyin Tabak!

 

“Ali (Alina Serban) ist Roma und wohnt in Hamburg, wo sie in der “Ritze” als Reinigungskraft arbeitet. Als alleinerziehende Mutter muss sie hart kämpfen, um sich und ihre beiden Kinder Milan und Esmeralda zu versorgen. Auch früher hat sie in ihrer Heimat Rumänien einst gekämpft: Von ihrem Vater trainiert gewann sie dort einen Kampf im Boxring. Doch nachdem sie schwanger wurde, ohne verheiratet zu sein, zerbrach das Verhältnis zu ihrem Vater und sie wurde verstoßen.

Als sie jedoch eines Abends wütend auf einen Boxsack im Untergeschoss des Clubs einschlägt, wird sie dabei vom Inhaber Tanne (Tobias Moretti) beobachtet, der selbst einst geboxt hat. Er sieht in ihr ein vielversprechendes Talent und beginnt sie zu trainieren. Doch kämpft Ali als Gipsy Queen um eine bessere Stellung oder doch darum, die Zuneigung und Anerkennung ihres Vaters zurückzuerlangen?”

(Quelle: https://www.moviepilot.de/movies/gipsy-queen)

 

Wir gratulieren Alina, Hüseyin und dem ganzen GIPSY QUEEN – Team von ganzem Herzen!

Kategorien
Allgemein Jan Ruschke Oliver Keidel Tim Tamke

LA GENTE AUF DEM FILMFEST HAMBURG 2020!

Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr wieder Filme unserer Klienten auf dem Filmfest Hamburg vertreten sind!

 

 

CORTEX
Tim Tamke (Szenenbild) und Jan Ruschke (Filmediting)
“Zwei Männer, zwei Leben, eine schicksalhafte Begegnung: Moritz Bleibtreus Regiedebüt, zu dem er auch das Drehbuch geschrieben hat, ist ein packender, labyrinthischer Psychothriller. Hagen (Moritz Bleibtreu) plagen unkontrollierte Schlafphasen, in denen er zwischen Traum und Realität nicht mehr unterscheiden kann. Die angeschlagene Beziehung zu seiner Frau Karoline (Nadja Uhl) leidet darunter mit jedem Tag mehr. Ihr Seitensprung mit dem Kleinkriminellen Niko (Jannis Niewöhner) setzt jedoch eine verstörende Verkettung der Geschehnisse in Gang, die das Leben beider Männer drastisch verändert. Ein nicht enden wollender Alptraum zwischen Wirklichkeit und Traum, der eine gnadenlose Spirale in Gang setzt.” (Quelle: www.filmfest.de)

Vorstellungen:
Fr, 25.09. – 21:30 – Cinemaxx 1
Fr, 25.09. – 22:00 – Cinemaxx 3
Fr, 02.10. – 18:00 – Zeise

 

 

WO IST DIE LIEBE HIN
Tim Tamke (Szenenbild) und Jan Ruschke (Filmediting)
“Wie viel Veränderung verträgt eine Ehe?»Das harmonischste Paar der westlichen Hemisphäre«, so werden Agnes (Ulrike C. Tscharre) und Gregor (Roeland Wiesnekker) von ihren Freunden genannt. Als Agnes sich jedoch neben ihrem Halbtagsjob ehrenamtlich sozial engagiert und immer mehr Zeit dafür aufbringt, gerät das harmonische Familienleben aus der Balance. Gregor fühlt sich von seiner Frau bald ebenso vernachlässigt wie ihre pubertierende Tochter Helena. Agnes wiederum fühlt sich unverstanden, weil sie ihr soziales Engagement als sinnstiftend empfindet. Ein präzise beobachtender Film über die Herausforderungen, die mit dem Abenteuer einer lebendig geführten Beziehung einhergehen.” (Quelle: www.filmfesthamburg.de)

Vorstellungen:
Mo, 28.09. – 19:15 – Cinemaxx 3

 

 

BIS WIR TOT SIND ODER FREI
Oliver Keidel uvm (Drehbuch)
“Justizdrama nach wahren Begebenheiten über den Ausbrecherkönig der Schweiz und die Beziehung zu seiner Anwältin. »Wir werden alles ändern. Alles.« Die kämpferische Anwältin Barbara Hug (Marie Leuenberger) will das Schweizer Justizsystem umkrempeln. Sie vertritt die rebellische Linksautonome Heike (Jella Haase) und nutzt das Gericht, um auf die Missstände eines rückständigen Strafrechts aufmerksam zu machen. Eines Tages sucht der Berufskriminelle Walter Stürm (Joel Basman) ihren Rat. Der charismatische Stürm widerspricht allen Regeln und gerät dabei immer wieder mit dem System aneinander. Nicht nur Heike verfällt seinem Charme, auch Barbara fühlt sich zu ihrem Mandanten hingezogen. Und ausgerechnet Stürm wird in linken Kreisen zum Symbol für Freiheit und die Würde des Einzelnen.”
(Quelle: www.filmfest.de)

Vorstellungen:
Sa, 26.09. – 21:15 – Cinemaxx 1
So, 27.09. – 17:45 – Koralle
Mo, 28.09. – 21:30 – Passage
ebefalls verfügbar auf Streamfest Hamburg

 

 

CURVEBALL
Oliver Keidel (Drehbuch)
“Einmal mehr wissen als die CIA! Die Politsatire wirft einen bösen Blick hinter die Kulissen des BND, der einen Prestige-Coup landen will, aber nur Pfusch produziert. Eine wahre Geschichte. Leider. Der BND-Biowaffen-Experte Arndt Wolf (Sebastian Blomberg) ist felsenfest davon überzeugt, dass der Irak noch immer Massenvernichtungswaffen produziert. Als der irakische Asylbewerber Rafid Alwan (Dar Salim) – Deckname »Curveball« – behauptet, er habe an einem geheimen Biowaffen-Programm Saddam Husseins mitgearbeitet, sind Wolf und sein Vorgesetzter Schatz (Thorsten Merten) elektrisiert: Anders als die Amerikaner haben sie nun Beweise aus erster Hand! Als Wolf jedoch immer klarer wird, dass »Curveballs« Geschichte nicht wahr sein kann, hat sich bereits ein absurdes Drama in Gang gesetzt.” (Quelle: www.filmfesthamburg.de)

Vorstellungen:
Do, 01.10. – 18:15 – Cinemaxx 1
Fr, 02.10. – 20:30 – Magazin
ebenso verfügbar auf Streamfest Hamburg

 

 

Wir wünschen allen (trotz der Umstände) ein schönes Filmfest Hamburg! HIER geht es direkt zur Seite des Filmfestes.

Kategorien
Randa Chahoud

KINOSTART: NUR EIN AUGENBLICK

Am 13.August 2020 startet der Kinofilm NUR EIN AUGENBLICK (Buch und Regie: Randa Chahoud) bundesweit in den Kinos.

TRAILER

„Der junge Syrer KARIM und seine schwangere Freundin LILLY leben in Hamburg ein sorgenfreies Studentenleben. Als Karims geliebter Bruder JASSIR in Syrien in ein Foltergefängnis verschleppt wird und Karim beschließt Jassir zu retten, stürzen Lilly und er tief hinein in einen Teufelskreis der Gewalt. Ein persönlicher Blick auf einen der größten Konflikte unserer Zeit.“
(Quelle: neueimpuls.de)

 

2020 erhielt Mehdi Meskar beim Max Ophüls Preis den Preis der Jugendjuryals Bester Hauptdarsteller.

 

Wir wünschen gute Unterhaltung!

Kategorien
Allgemein Randa Chahoud

RANDA CHAHOUD BEI TTT

“”Nur ein Augenblick” – ein Film über den syrischen Bürgerkrieg

 

Der Film beginnt mit einer Szene in Syrien 2011. Clubbesucher singen von Freiheit, dem Ende der Diktatur. Was folgt, ist historisch bekannt: ein erbitterter Bürgerkrieg. Regisseurin Randa Chahoud erzählt in ihrem Film von zwei Brüdern, deren Traum von Veränderung in einem Strudel von Gewalt fortgerissen wird. “Es war eigentlich schlimm, weil es plötzlich ein Gefühl gab von Aufbruch und auch ein Gefühl von: Jetzt gibt es eine Tür, die aufgeht, und die Menschen werden frei sein, diese Unterdrückung ist zu Ende”, sagt Regisseurin Randa Chahoud. “Und dann stürzte durch den Bürgerkrieg alles in ein viel schrecklicheres Loch.”

Randa Chahoud lebt im anhaltischen Halberstadt. Geflüchtete Syrer gibt es hier etliche: Im Aufnahmelager, in der Nachbarschaft, in der Klasse ihrer Tochter. Einen Film zu machen, der vor dem Hintergrund des syrischen Bürgerkriegs spielt, war für sie eine Herzensangelegenheit.

“Das Thema Gewalt in uns ist etwas, was mich interessiert”

Im Konflikt: Zurück in Syrien dauert es nicht lange und der Bürgerkrieg bringt Karim (Mehdi Meskar) dazu, zur Waffe zu greifen.  | Bild: Sören Schulz / Farbfilm Verleih

Karim ist vor Assads Geheimdienst nach Deutschland geflohen und studiert. Er hat eine schwangere Freundin und Freunde. Er sieht seine Zukunft in Deutschland. Doch dann erfährt er, dass sein Bruder in Syrien in Gefangenschaft von Assads Truppen ist. Er will sich auf die Suche nach ihm machen, mitten im Bürgerkrieg mit seiner Brutalität, von der er keine Vorstellung hat. “Also zum einen ist das Thema Gewalt in uns etwas, was mich schon immer interessiert”, sagt Regisseurin Chahoud. “Die Bereitschaft, die wir alle in uns haben unter bestimmten Umständen hineinzuschliddern in eine Situation der Gewalt, in der wir vielleicht Dinge tun, von denen wir nie gedacht hätten, dass wir sie tun. Und zum anderen ist mein Vater Syrer und ich habe dadurch auch persönlich relativ viel mit dem Thema zu tun gehabt und auch Kontakt zu vielen Syrern.”

Ibrahim Chahoud kam als Wissenschaftler Anfang der 70er nach Europa und heiratete eine deutsche Politikwissenschaftlerin. Der Esstisch der Familie ist bis heute ein Austragungsort lebhafter politischer Debatten auch über Syrien. Schließlich, so Ibrahim, sei “Essen ist ja nicht Ernährung für uns, sondern ein Mittel um ins Gespräch zu kommen”. An dem Esstisch in Berlin trafen sich Familie, Freunde, syrische Oppositionelle, ehemalige Häftlinge. Auch seine Tochter erinnert sich: “Ja, an diesem Tisch wurde gestritten, gelacht, diskutiert – bis in die Nacht.”

Zwischen Macht und Ohnmacht – nur ein Augenblick entscheidet

Mit dem Hintergrund dieser Diskussionen und den Berichten Geflüchteter, schrieb Randa Chahoud das Drehbuch für ihren Film. Auf der Suche nach seinem Bruder in Syrien gerät Karim, der Student, in eine Einheit der Freien Syrischen Armee. Er will etwas tun, gegen die eigene Ohnmacht, gegen das Hinnehmen-Müssen, gegen Assad. Doch wann lassen einen die Umstände selbst zum Gewalttäter werden?

“Das sind Zusammenhänge, die ich eigentlich schrecklich finde, jemanden erschießen … Man darf niemals jemanden erschießen, aus welchem Grund auch immer”, sagt Chahoud. “Und plötzlich erfährst du etwas, wo du denkst, das ist gar nicht so einfach zu entscheiden.”

Lilly und Max suchen nach einem Lebenszeichen ihres Freundes Karim in Syrien. Viele Darsteller im Film sind selbst Geflüchtete und waren vor kurzem noch im Krieg. Sie spielen sich größtenteils selbst, alles sollte so authentisch wirken wie nur möglich. “Es gibt eine Szene im Gefängnis, die wurde ganz leise geflüstert, die musste man komplett neu synchronisieren”, erzählt Chahoud. “Und der Darsteller, der diese Rolle gespielt hat, der hat beim Synchronisieren wirklich nach drei Malen gesagt: ‘Ich kann das nicht noch einmal machen, das nimmt mich emotional so mit, weil ich selbst im Gefängnis war und so viele Freunde von mir im Moment noch dort sind. Ich schaff das nicht.’ Das haben wir natürlich respektiert und abgebrochen.”

Ein wichtiger Film vor dem Hintergrund des Koblenzer Prozesses

Zurück in Deutschland erfährt Karim von einem Arzt, dass der Mörder seines Bruders inzwischen ebenfalls in Deutschland lebt. Ein unerträglicher Moment für ihn. Dem Film ist anzumerken, mit welcher Dringlichkeit er sein Thema verhandelt – und doch wirkt die Geschichte bisweilen überfrachtet.

Dass nun ein Prozess gegen Assads Folterer geführt wird, ist für viele Syrer, so Randa Chahoud, äußerst wichtig: “Es wird ein Tag kommen, an dem es für das Land wieder einen Lichtschimmer gibt. Und bis dahin halten sie sich dann auch an solchen Situationen fest – aber immerhin wird in Koblenz ein gerechter Prozess geführt.”

(Quelle: daserste.de ; Autor: Dennis Wagner)

 

Zur Sendung geht es HIER

Kategorien
Mia Spengler

ERSTAUSSTRAHLUNG „HOW TO SELL DRUGS ONLINE (FAST)“

Am 21.07.2020 startet die 2. Staffel von HOW TO SELL DRUGS ONLINE (FAST), in der Mia Spengler neben Arne Feldhusen für 3 Folgen die Regie übernommen hat. Zu sehen online bei Netflix.

 

Hier geht’s zum Trailer:

 

“How to sell drugs online (fast), vollständig produziert von btf in und um Köln, ist die bis dato meist gestreamte deutsche Netflix Original Serie in Deutschland. Die Young-Adult-Serie erzählt die Erfolgsgeschichte des sympathischen Nerd Moritz Zimmermann, welcher aus seinem Kinderzimmer heraus DER Drogenboss des Internets wird. Ebenso wie bei Staffel 1 besteht die 2. Staffel aus sechs Folgen à 30min.

Die Serie läuft seit 2019 exklusiv & weltweit auf Netflix.

Nun legen sich Moritz und die MyDrugs-Crew nach ihrem holprigen Start ins Business nun mächtig ins Zeug und ihr Online Drogen-Start-up wird noch erfolgreicher – und gefährlicher. Denn wie Escobar schon sagte: „Alle Imperien entstehen aus Blut und Feuer.“ Und er musste nebenbei nicht auch noch sein Abi machen. Eigentlich also der perfekte Zeitpunkt um aus dem internationalen Drogenhandel auszusteigen, oder?”

(Quelle: btf.de)

Kategorien
André Erkau Thorsten Wettcke

SCHWANENSEE WIRD WUNSCHTATORT!

2015 war Tatort „SCHWANENSEE“  mit 13,69 Millionen Zuschauern die meistgesehene TV-Sendung des Jahres.

In dieser Woche wird SCHWANENSEE – im Rahmen des 50. Jubiläums der Tatort-Reihe –  zum Wunschtatort gewählt.

Buch: Thorsten Wettcke, André Erkau, Chris Silber

Regie: André Erkau

 

Ausgestrahlt wird der Münsteraner am 05.07. 2020 umd 20.15 Uhr im Ersten!

 

Danke fürs Daumendrücken! Danke fürs Abstimmen!

 

Wir freuen uns und gratulieren André, Thorsten und dem gesamten Team von ganzem Herzen!

Kategorien
Andreas Karlström

Hallo Andreas Karlström!

Wir freuen uns sehr, einen weiteren Autor in der la gente Familie zu begrüßen:

 

Andreas Karlström, geboren 1973 in Phoenix, Arizona / USA, ist in Hamburg aufgewachsen. Schon im Alter von zwölf Jahren fängt Andreas an, Drehbücher für abendfüllende Spielfilme zu schreiben, die er dann mithilfe seiner Freunde und einer Videokamera umsetzt. Nach dem Abitur absolviert er bei Objectiv-Film ein eineinhalbjähriges Praktikum hinter der Kamera.

Karlström studiert von 1997 bis 2000 an der „Webber Douglas Academy of Dramatic Art“ in London und lebt und arbeitet anschließend in Los Angeles und Berlin, bis er 2005 wieder in seine Heimatstadt zurückkehrt.
Andreas lieferte die Konzepte für die beiden quotenstarken Folgen „Fürchte dich nicht“ und „Wilde Nächte“ der erfolgreichen ZDF-Krimireihe „Der Kommissar und das Meer“ (Network Movie).

Gemeinsam an der Seite von Thorsten Wettcke, Gernot Gricksch und Silja Clemens arbeitet er im Writer’s Room an einer deutsch-dänischen Miniserie für die Produktionsfirmen MOOVIE und NADCON.
Im März 2016 und im Februar 2017 schreibt er für den Ravensburger Verlag sein erstes Kinderbuch und dessen Sequel: „Die unglaublichen Abenteuer von Wilbur McCloud“.

Im Frühjahr 2020 veröffentlicht er im Coppenrath Verlag den Auftakt zur neuen Bilderbuchreihe „Schmitt“, geschrieben in Versform und basierend auf dem Gedicht „If“ von Rudyard Kipling.
In Zusammenarbeit mit Thorsten Wettcke entwickelt und schreibt Andreas das TV-Event „Jeanny“ für Rowboat Film.

Seit Frühjahr 2020 arbeitet er im Writer’s Room gemeinsam mit Gerrit Hermans, Myriam Utz, Frederick Schofield und Dani Merkel an einer Jugendserie basierend auf den erfolgreichen „Woodwalkers“ Romanen von Katja Brandes.

„Character-driven“ nennt Karlström seine Geschichten. Er legt vor allem viel Wert auf komplexe Figuren und ihre psychologischen Besonderheiten.

 

Herzlich Willkommen, lieber Andreas!

Kategorien
Hüseyin Tabak

KINOSTART: GIPSY QUEEN

Wir freuen uns sehr, dass der Film GIPSY QUEEN (Buch & Regie: Hüseyin Tabak) endlich seinen Deutschen Kinostart am 25.Juni 2020 hat. Corona bedingt leider ohne Premierenfeier. Das macht aber nichts, da wir aus dem Feiern gar nicht mehr rauskommen:

 

Die Hauptdarstellerin ALINA SERBAN, die für den Deutschen Filmpreis als beste Weibliche Hauptdarstellerin nominiert war, darf sich aktuell ebenfalls über eine Nominierung in derselben Kategorie für den Deutschen Fernsehpreis freuen. Sie gewann 2019 schon den Preis als Best Actress auf dem 23. Black Night Film Festival in Tallinn, wo der Film ebenfalls den Estonian Ecumenical Jury Prize erhielt.

 

Doch damit nicht genug: Tobias Moretti gewann Anfang des Jahres den Österreichischen Filmpreis in der Kategorie Bester Männlicher Hauptdarsteller und ist aktuell ebenfalls für den Deutschen Fernsehpreis (Kategorie Beste Männlichee Nebenrolle) nominiert.

Wir gratuelieren Alina, Tobias und natürlich Hüseyin und dem gesamten Team und drücken die Daumen!

 

Hier findet ihr eine Liste aller Kinos, in denen der Film anlaufen wird:

 

“Ali (Alina Serban) ist Roma und wohnt in Hamburg, wo sie in der „Ritze“ als Reinigungskraft arbeitet. Als alleinerziehende Mutter muss sie hart kämpfen, um sich und ihre beiden Kinder Milan und Esmeralda zu versorgen. Auch früher hat sie in ihrer Heimat Rumänien einst gekämpft: Von ihrem Vater trainiert gewann sie dort einen Kampf im Boxring. Doch nachdem sie schwanger wurde, ohne verheiratet zu sein, zerbrach das Verhältnis zu ihrem Vater und sie wurde verstoßen.

Als sie jedoch eines Abends wütend auf einen Boxsack im Untergeschoss des Clubs einschlägt, wird sie dabei vom Inhaber Tanne (Tobias Moretti) beobachtet, der selbst einst geboxt hat. Er sieht in ihr ein vielversprechendes Talent und beginnt sie zu trainieren. Doch kämpft Ali als Gipsy Queen um eine bessere Stellung oder doch darum, die Zuneigung und Anerkennung ihres Vaters zurückzuerlangen?”

(Quelle: https://www.moviepilot.de/movies/gipsy-queen)

Kategorien
Hüseyin Tabak

DEUTSCHER SCHAUSPIELERPREIS 2020 NOMINIERUNGEN

Wir freuen uns riesig, dass es gleich zwei Nominierungen aus dem Hause GIPSY QUEEN (Buch & Regie: Hüseyin Tabak) für den Deutschen Schauspielerpreis 2020 gibt:

 

ALINA SERBAN – Nominierung Beste Schauspielerin in einer Hauptrolle

TOBIAS MORETTI – Nominierung Bester Schauspieler in einer Nebenrolle

 

Nach heutigem Stand soll die Verleihung am 11. September 2020 im Admiralspalast in Berlin stattfinden. Wir drücken Alina und Tobias die Daumen und hoffen, dass COVID19 uns zumindest dieses Event live gönnt! Der Kinostart von GIPSY QUEEN am 25.06.2020 muss leider ohne feierliche Premiere stattfinden.

 

Den Trailer zum Film könnt ihr HIER sehen.