Quelle: Sören Schulz

Agentin: Gaby Scheld

Quelle: Sören Schulz

Randa Chahoud

Autorin, Regisseurin

Wohnsitz: Sachsen-Anhalt
Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch

Randa Chahoud, Tochter einer syrisch-deutschen Familie, studiert bis 2006 Film-Regie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb), während ihres Studiums kann sie Michael Ballhaus bei mehreren Projekten über die Schulter schauen (u.a. am Set von GANGS OF NEW YORK. Sie inszeniert von 2001 bis 2005 zahlreiche Musik-Videos (u.a. für Sony und Wagram Music) und ist 2005 Jury-Mitglied des Berlinale Friedensfilmpreises.
Ihren Abschluss macht Randa Chahoud als Regisseurin und Autorin mit der Science-Fiction-Serie IJON TICHY: RAUMPILOT (D, Prod: Sabotage Films, Sender: ZDF). Gemeinsam mit Oliver Jahn und Dennis Jacobsen ist sie damit für den First Steps Award 2007 nominiert, gewinnt den Deutschen Fernsehpreis 2007 (Newcomer) und ist zweimal für den Grimme-Preis nominiert (2008 und 2012).
2017 führt sie Regie bei der Drama-Serie BRUDER – SCHWARZE MACHT (D, Prod: Aspekt
Media, ZDF-Neo). 2019 folgt der TATORT MÜNSTER – LAKRITZ, der mit 12,87 Mio eine der höchsten Einschaltquoten des Jahres erreicht.
Der englisch-sprachige Kinofilm THE ACCIDENTAL REBEL // NUR EIN AUGENBLICK (D/GB,Prod: Neue Impuls Film, Farbfilmverleih), bei dem Randa Chahoud inszeniert und auch das Drehbuch schreibt, hat seine Weltpremiere auf dem 24th Busan International Film Festival (Oktober, 2019). Der Film gewinnt auf dem 41. Filmfestival Max Ophüls Preis 2020 den Preis für den besten Darsteller und den Preis der Jugendjury. Außerdem wird Randa Chahoud auf dem Catalina Film Festival 2020 mit dem Preis Best Director, International Feature Film ausgezeichnet und der Film bekommt den Award of Excellence in der Kategorie International Feature Film.
Anschließend dreht Randa Chahoud mit Soleen Yusuf die dritte Staffel der Amazon-Serie DEUTSCHLAND 89 (D, Prod: BigWindows Production). Für diese Zusammenarbeit werden die beiden Regisseurinnen beim Deutschen Fernsehpreis 2021 für Beste Regie Fiktion nominiert. Die Justiz-Drama-Serie LEGAL AFFAIRS (D, Prod: UFA,ARD) in der Randa Chahoud nicht nur als Regisseurin, sondern auch als Creative Producer beteiligt ist, wird im Dezember 2021 erstmals ausgestrahlt.

Filmographie (Auswahl)

Projekte in Entwicklung

Realisierte Projekte

(Auswahl)

LEGAL AFFAIRS
2021 – TV-Serie
Buch: Felice Götze, Lena Kammermeier u.a.
Regie: Stefan Bühling, Randa Chahoud
Produktion: Ufa Fiction für ARD DEGETO und rbb
Mehr erfahren…

DEUTSCHLAND 89
2020 – TV-Serie
Buch: Jörg Winter
Regie: Randa Chahoud
Produktion: UFA Fiction für Amazon
Mehr erfahren…

TATORT MÜNSTER – LAKRITZ
2019 – TV-Reihe
Buch: Thorsten Wettcke
Regie: Randa Chahoud
Produktion: Molina Film, Jutta Müller für den WDR
Mehr erfahren…

NUR EIN AUGENBLICK
2017/2018 – Kinofilm
Drehbuch & Regie: Randa Chahoud
Produktion: Neue Impulsfilm
Mehr erfahren…

BRUDER-SCHWARZE MACHT
2017 • TV Mini-Serie
Drehbuch: Ipek Zübert, Andreas Dürr, Raid Sabbah
Regie: Randa Chahoud
Filmeditor: Sebastian Thümler
Produktion: Aspekt medienproduktion
Mehr erfahren…

OHNE DICH
2015 • Kurzfilm · 5 Min.
Drehbuch & Regie: Randa Chahoud
Produktion: Schulz & Chahoud Filmproduktion
Mehr erfahren…

IJON TICHY: RAUMPILOT
2006-2011 • TV-Serie (1. Staffel: 6 x 15Min; 2.Staffel: 8 x 25 Min)
Drehbuch, Regie & Bildgestaltung: Randa Chahoud
Produktion: Kosmische Kollegen, Sabotage Films
Mehr erfahren…

AUS DEN STERNTAGEBÜCHERN DES IJON TICHY TEIL I+II
1999 • 2 Kurzfilme à 15 Min.
Drehbuch & Regie: Randa Chahoud, Dennis Jacobsen (nach einer Vorlage von Stanislaw Lem)
Produktion: Dffb
Mehr erfahren…

17 HIPPIES THE GREATEST SHOW ON EARTH
2005 • Musikdokumentation · 60 Min.
Drehbuch & Regie: Randa Chahoud, Jan Müller
Produktion: Hipster Records
Mehr erfahren…

MISTSTÜCK
2001• Kurzfilm · 16 Min.
Drehbuch & Regie: Randa Chahoud
Produktion: dffb
Mehr erfahren…

News

Videos

Deutschland 89

The Accidental Rebel

Tatort Münster - Lakritz

Ijon Tichy Raumpilot

Bruder - Schwarze Macht

Preise

(Auswahl)

DEUTSCHLAND 89
Deutscher Fernsehpreis 2021 – Nominierung Beste Regie Fiktion

NUR EIN AUGENBLICK
Max Ophüls Preis 2020 – Bester Hauptdarsteller (Mehdi Meskar) · Preis der Jugendjury
Catalina Film Festival 2020 – Best International Feature Film & Best Direction

IJON TICHY: RAUMPILOT
Nominierung First Steps Award 2007
Deutscher Fernsehpreis 2007 · Förderpreis
New York International Film and TV Festival 2008 · Bronze Medal
Nominierung Grimmepreis 2008
Nominierung Grimmepreis 2012
Curt-Siodmak-Peis 2012

AUS DEN STERNTAGEBÜCHERN DES IJON TICHY TEIL I+II
Int. Hamburger Filmfestival 1999 · Publikumspreis
Transmediale 1999 · Student Award
European Media Art Festival Bochum 1999 · Publikumspreis + Bester Spielfilm
Filmfest Kassel 1999 · Bester Spielfilm
Up-and-Coming Filmfestival Hannover 1999 · Lobende Erwähnung